– 29.07.2016
SKYY Editor Milen Till

Zusammen mit seinem Bruder Amédée hat sich Milen Till als Kill The Tills in der DJ-Szene und Clubkultur einen Namen gemacht. Der Pauly Saal, die King Size Bar und der Broken Hearts Club in Berlin, das Bob Beaman in München und Le Baron in London sind nur einige wenige Clubs, in denen die beiden aufgelegt…
Weiter →

 – 27.07.2016
IMG_4195

Wer nun denkt, der Name komme ihm bekannt vor, liegt richtig. Daluma etabliert in Berlin-Mitte seit zwei Jahren mit kaltgepressten Säften, Smoothies und Superfood-Lunchs einen gesünderen und dabei sehr schmackhaften Lebenswandel. Es gibt bunte Açai-Bowles mit Nüssen und Früchten; Linsen-, Quinoa-, Reis- und Pastagerichte mit verschiedenen Toppings und Dressings und neuerdings auch Salate. Zutaten wie…
Weiter →

 – 01.06.2015
Die teilnehmenden Restaurants der Berlin Restaurant Week 2015: Dr Tos'.

Die Berliner Gaumen dürfen sich wieder einmal freuen, denn diese Woche zelebrieren sich ausgewählte kulinarische Paradiese der Hauptstadt im Bündnis. Im Rahmen der Berlin Restaurant Week 2015 haben sich zahlreiche Restaurants zusammengetan und laden die Berliner während dieser Woche zum besonderen Dinner: Drei Gänge im festen Menüpreis für 20 Euro in jedem der teilnehmenden Restaurants…
Weiter →

 – 19.11.2014
CRACKERS, Grand Opening, Berlin am 18.11.2014

„Cookie(s)“ war bisher nicht nur der Spitzname von der Berliner Club- und Restaurant-Legende Heinz Gindullis, sondern ebenso seit 20 Jahren der Name seines eigenen Clubs und einige Jahre weniger seines vegetarischen Restaurant Cookies Cream. Seit Juli ist es allerdings vorbei mit den wilden Partyzeiten des Berliners, aber ebenso mit der rein vegetarischen Küche. Stattdessen präsentiert sich…
Weiter →

 – 13.11.2014
Stylemag_Cee Cee Berlin Buch_I

Den Laptop im Bett, das Smartphone in der U-Bahn, das Tablet am Frühstückstisch… auch wenn sich die Welt in den letzten Jahren zunehmend digitalisiert hat, stapeln sich noch immer jede Menge Bücher und Magazine in den Leseecken. Solche mit vergilbten Seiten, geknickten Ecken und den obligatorischen Kaffeeflecken – den ganz normalen, nostalgischen Spuren des Alltags…
Weiter →

 – 07.10.2014
daluma opening berlin_1

Healthy Gerichte, kaltgepresste Säfte und Smoothies – was noch vor wenigen Jahren eine Ausnahmeerscheinung in der Berliner Gastro-Szene war und nur ein sehr spezielles Publikum anzog, das ist seither zum omnipräsenten Thema herangewachsen. So selbstverständlich wie sich der Sport nämlich wieder in viele Tagespläne eingeschlichen hat, so begleitet der wachsende Wunsch nach einem gesunden Leben,…
Weiter →

 – 12.09.2014
barini turkish italian crossover restaurant_berlin neukölln_thank god its frdaiy_stylemag_1

Italienisches Essen? Das gehört zum festen kulinarischen Repertoire einer jeder größeren deutschen Stadt. Mit dem türkischen Essen – auch über die üblichen Verdächtigen wie den Döner hinaus – verhält es sich in Berlin ähnlich. Was aber, wenn man türkische und italienische Spezialitäten mischt und daraus den Geschmacksknospen ein multikulturelles Crossover-Erlebnis bietet? So sehr diese Kombi…
Weiter →

 – 01.08.2014
Till the Cows Come Home_vegetarian food berlin mitte_photography stylemag_1

Endlich Wochenende. Keine Arbeit, sondern Freizeit. Kein Stress und das bedeutet auch: Dieses Wochenende wird auswärts gegessen und das noch lieber, so lange sich der Sommer noch nicht endgültig verabschiedet hat. Ob Frühstück, Brunch, Mitte oder ein frühes Abendessen, in Berlin gibt es ein neues Restaurant für das alles: das Till The Cows Come Home….
Weiter →

 – 16.05.2014
Kopenhagen

Wären Dänemark und insbesondere Kopenhagen nicht so irre teuer, wäre ich wohl jedes zweite Wochenende da. Aber das muss einem für ein paar Tage einfach mal egal sein. Denn zum Entdeckungsdrang gesellt sich ein unstillbarer Hunger auf klebrige Süßigkeiten und Fisch (am besten abwechselnd) sowie eine unbändige Kauflust – ausgelöst durch klitzekleine Antiquitätenläden, Interieur-Shops und tolle…
Weiter →

 – 22.12.2010

Schon mal bei einem Italiener gewesen, der sich sozial engagiert? Einem Italiener in eher ungemütlicher Neuköllner Nachbarschaft, der es sich zur Prämisse gemacht hat, Menschen aus allen Gesellschaftsschichten, satt zu kriegen. Dabei jedoch nicht an Qualität oder Schöngeist spart.