– 23.06.2011

Eine Liebe für Bösewichte hatte das Kino schon immer, nun hat sich Regisseur Bernard Rose einem Stoff angenommen, der in diesem Zusammenhang kaum vielversprechender sein könnte. Die Rede ist dabei von „Mr. Nice“, dem wohl berühmtesten Drogenschmuggler aller Zeiten, Howard Marks, und dessen gleichnamiger Bestseller-Autobiografie. Am 23. Juni kommt nun das Ergebnis mit Rhys Ifans,…
Weiter →

 – 22.06.2011
thumb_bangbang_club

Fotos sind der Köder eines jeden Printmediums. Sie verleihen einer Story ihr Gesicht und lassen den Leser in Sekundenschnelle darüber entscheiden, ob er einem Artikel seine Aufmerksamkeit schenkt oder lieber weiterblättert. Die richtige Geschichte auf dem Titel steigert die Auflage, die richtigen Bilder machen sie zum Skandal. Für ein Blatt mindestens genauso wichtig wie sauber…
Weiter →

 – 15.06.2011
culture_treeoflife

Darf man über einen, wie immer gespannt und sehnsüchtig erwarteten, Terrence-Malick-Streifen ohne voll des Lobes schreiben? Jenem Regisseur, dessen stetes Ziel es ist, DEN perfekten Film zu drehen; der sich dementsprechend Zeit nimmt, so dass er in 40 Jahren bislang auch nur eine Handvoll Filme vollendet hat. Man muss! Und es ist dennoch eine heikle…
Weiter →

 – 15.06.2011
culture_klitschko_im_ring_2_950

Große Filme über das Boxen gibt es viele: „Ali“, „Fight Club“, „When We Were Kings“, zuletzt „The Fighter“. Nicht zu vergessen natürlich die gesamte „Rocky“-Reihe! Alle setzen sie auf die sprichwörtliche Schlagkraft der männlichsten aller Sportarten – mitleidlose Fäuste, schweißgebadete Muskelberge, klaffende Platzwunden, blutige Lippen, echte Kerle. Nur wenige Streifen schauen hinter die stahlharte Fassade…
Weiter →

 – 11.05.2011
thumb_Jodorowsky_NL2

„Die meisten Regisseure machen Filme mit ihren Augen. Ich mache Filme mit meinen Eiern.“ Sagte Alejandro Jodorowsky, chilenischer Filmemacher. Mit den Eiern scheint nicht mehr so viel her zu sein, denn seine letzte Regiearbeit liegt schon mehr als 20 Jahre zurück, in letzter Zeit ist er nämlich mehr als Comiczeichner und Autor kunsttherapeutischer Bücher in…
Weiter →

 – 25.03.2011

Nein, Robert Mapplethorpe ist kein Filmemacher. C/O Berlin hat also nicht die geheimen Archive des Robert M. entdeckt. Und trotzdem gibt es ab Ende März eine Filmreihe im Postfuhramt, die das Werk des Fotografen beleuchtet, der eben auch großen Einfluss auf den Film hatte. Isaac Julien, „Looking for Langston: Film Noir Angels“ © Sunil Gupta…
Weiter →

 – 20.02.2011

Gestern Abend wurden im Berlinale Palast, dem Theater am Potsdamer Platz, die Bären vergeben. 1600 geladene Gäste waren anwesend, unter ihnen Filmemacher, Schauspieler und auch ein wenig Prominenz. Die Zeremonie war eine schmerzhafte und schmerzlose zugleich. Schmerzhaft daran war unter anderem der Eindruck, dass die Berlinale bei solchen Anlässen eher eine ungelenke Figur macht. Meilenweit…
Weiter →

 – 19.02.2011

Es ist unvorstellbar, aber wahr: die 61. Internationalen Filmfestspiele Berlin neigen sich ihrem Ende zu. Heute Abend um 19:00 Uhr beginnt die Offizielle Preisverleihungszeremonie. Unter den 16 Wettbewerbsfilmen werden von den sieben anwesenden internationalen Juroren (LINK: http://www.stylemag-online.net/2011/02/09/das-schwurgericht-der-berlinale-2011/) der Goldene Bär für den besten Film, der Große Preis der Jury (Silberner Bär) sowie weitere Silberne Bären…
Weiter →

 – 18.02.2011

Wenn man sich den Trailer von „Wer wenn nicht wir“ anschaut, muss man denken, dass es nun einen weiteren Film über den deutschen Terrorismus der späten 1960er/frühen 1970er Jahre gibt, mit all den bekannten Ereignissen, der Wut, dem Aufruf zur Gewalt und dem unvermeidlichen Scheitern von Baader-Meinhoff. Doch ein solcher Film liefe nicht auf der…
Weiter →

 – 17.02.2011

In Europa und besonders in Deutschland gibt es eine sehr ausgeprägte Filmförderung. Doch wie sieht es anderswo in der Welt aus? Woher nimmt ein Filmemacher aus Zentralafrika oder dem nahen Osten Geld für seine Produktion? 2004 wurde zur Förderung des Kinos in global benachteiligten Regionen der World Cinema Fund (WCF) eingerichtet. Auf der Berlinale wurde…
Weiter →