– 06.08.2010

Wieder aufgelegte Formklassiker erfordern unbedingtes Feingefühl vor dem Willen zum Kommerz. Dieses Entwurfskonzept macht Vitra seit Jahren erfolgreich vor. Doch auch wenn man sich manchmal mehr Gegenwartsinnovation statt einer nächsten Neuauflage wünscht, war der Ohrensessel „Blofeld“, den man als Heimstatt Ernst Stavro Blofelds aus den James-Bond-Filmen der Sechziger kennt, die Reanimation wert.

 – 01.07.2010

»My Adidas only bring good news and they are not used as felon shoes.« Run DMC ließen sich 1986 von suizidgefährdeten Knastbrüdern zu diesem Statement inspirieren und katapultierten so den Adidas »Superstar« mitten in die aufstrudelnde Turnschuheuphorie. Auch James Bonds erste Schleicher waren klassische »Superstars«, die er in den Achtzigern im Schuhgeschäft seines Vaters in…
Weiter →

 – 12.06.2009

Während 007 dank Q immer so ausgestattet war, dass er von jedem idyllischen Kleinod aus die Welt in eine bessere verwandeln konnte, können sich seit Februar in Chicagos „The Boring Store“ auch alle Träumer und Assistenzlosen mit dem nötigen Utensil versorgen. Der Zusatz „Not a secret agent supply store“ über dem Eingang deutet an, was…
Weiter →

 – 05.11.2008

  Die Lizenz zum Töten erhielt Agent 007 das erste Mal 1962 in dem Kinofilm „Dr.No“. 2008 ist sie bei „Quantum of Solace“ immer noch nicht abgelaufen. Die Requisiten, sowie Privateigentum Ian Flemings darf man jetzt in London begutachten.