– 18.11.2015
Bildschirmfoto 2015-11-18 um 11.14.06

Missy Elliot ist zurück! Nach zehn Jahren kündigt sie endlich ein neues Album an. Für „WTF” („Where they from?”) hat auch sie es mit Pharrell Williams gemacht, an dem kommt eben keiner vorbei. Elias kommt aus Schweden und so klingt er auch, ein bisschen düster und elektronisch natürlich. Er ist bereits im Berghain aufgetreten und…
Weiter →

 – 07.10.2015
Ten Fé

Das Telekom Electronic Beats Festival präsentiert sich dieses Jahr in verschiedenen Metropolen Osteuropas, so auch am vergangenen Wochenende in Bukarest. Es ist Freitag, wir flanieren vorbei an Stadtpalästen, Prunkbauten und durch gepflasterte Gassen, gesäumt von traumhaften kleinen Stadtvillen. Alles strahlt im Glanz vergangener Tage. Mit dabei die Band Ten Fé, seit 2014 gefördert durch den Telekom Music…
Weiter →

 – 14.04.2015
Sarah Farina Lacing Story_Foto Conrad Bauer_Rooftop

Nicht nur, wenn es um Hip Hop geht, gilt es, seinen eigenen Style, seine Passion und maßgeschneiderte Profession zu finden, sondern so auch im Leben. In den kommenden Wochen stellt Stylemag gemeinsam mit adidas Originals vier solcher Persönlichkeiten aus unterschiedlichen Disziplinen vor, die diese bereits gefunden haben und Meister ihres jeweiligen Faches sind. Passend zum…
Weiter →

 – 02.04.2015
POOL_presspic1_byYoncaCavus

„Don’t Call My Name“, fordert die Band Pool in einem ihrer Songs – und wir tun es trotzdem: Nils Hansen, Daniel Husten und David Stoltzenberg; gemeinsam leben die drei gebürtigen Hamburger nicht nur in einem Haus in der Hansestadt, sondern machen auch ziemlich gute Musik. Was mit 13 Jahren unter Einfluss von Nirvana und Eminem…
Weiter →

 – 24.06.2014
converse rubber tracks studio_stylemag interview_easter_9

Die Geschichte ihres Kennenlernen ist so ungewöhnlich wie ihre Musik: Während ihres Besuchs in Berlin irrt die Norwegerin Stine ziellos durch die Straßen, als sie in einem Schnellrestaurant in Friedrichshain einen nudel-essenden Jungen durch die Fensterscheibe entdeckt, den sie sogleich als Seelenverwandten ausmacht. Keine Stunde und eine ordentliche Portion Mut später ziehen sie gemeinsam durch…
Weiter →

 – 25.04.2014
thank go its friday_adidas x stylemag_dodo beach_5

VINYL ONLY! Wer sich auf den Weg in die Vorbergstraße in Berlin-Schöneberg macht, der hat in der Regel ein Ziel: Dodo Beach. Noch ist der gerade mal ein Jahr alte Vinyl-Only-Schallplattenladen ein Geheimtipp, doch mit Trinity Music Berlin im Rücken und seiner breitgefächerten Auswahl ist es nur eine Frage der Zeit, bis der Store in…
Weiter →

 – 28.03.2014
friends of style_i heart sharks_stylemag_2

Das liest man als Berliner besonders gerne: dass die eigene Stadt Menschen aus aller Welt zusammenbringt und aus diesem Zusammenprall auch noch kreative Dinge entstehen, denen man gerne lauscht, zusieht oder an denen man teilhat. Genau diese geliebten Umstände treffen auch auf I Heart Sharks zu, dessen Mitglieder eigentlich aus New York, London und Bayern…
Weiter →

 – 21.06.2012
music_um-10.44.08

Bisher war die Schwedin Sarah Assbring alias El Perro Del Mar als fragil-melancholische Chanteuse im Stil von Landsfrau Stina Nordenstam bekannt. Die verhaltenen Indie Pop Stücke ihrer letzten vier Alben beklagten meist Einsamkeit, unerfüllte Sehnsüchte und den allgemeinen Mangel im Dasein. Das Video zu „Innocence is Sense“ lässt vermuten, dass Assbring des Klagens überdrüssig geworden…
Weiter →

 – 01.06.2012
musicBildschirmfoto-2012-06-01-um-10.05.19

In der Underground Szene von Los Angeles sprießen derzeit in beeindruckender Frequenz neue Labels und Acts aus dem Wüstenboden. Neben den Stars Ariel Pink, Nite Jewel und Julia Holter überraschen Plattenlabel wie Not Not Fun und 100% Silk immer wieder mit Ungehörtem und Kauzigem. Eine weitere Adresse für das Außergewöhnliche ist das noch junge Germ…
Weiter →

 – 04.05.2012
music_Last-Step_Cover

Wir verbringen die Hälfte unseres Lebens im Schlummerland, warum dem Reich der Träume nicht einmal musikalisches Tribut zollen? So dachte wohl Aaron Funk, als er sich diese Konzeptarbeit zum Thema „Sleep“ vornahm. Wenn er eigentlich bettreif gewesen sei, habe er sich gezwungen, an Drum Machine und Sequencer zu schrauben, und dort – immer wieder wegdösend…
Weiter →