– 06.07.2015
Flussbad-Startseite-Vorlagen_01_Wir-wollen1

Am 12. Juli 2015 gehen die Europäer gemeinsam ins Wasser. Genauer gesagt: in ihre Flüsse, um mit einem gemeinsamen Sprung – dem Big Jump – den diesjährigen Europäischen Flussbadetag zu feiern und saubere, lebendige Flüsse sowie Seen zu fordern. In Berlin schließt sich da auch die Flussbad Berlin-Initiative an und lädt zum Schwimmen in die…
Weiter →

 – 02.07.2015
1_NanGoldin-The Look2014

„In Nans Fotografien suche ich in den nackten Körpern der Frauen nach Erinnerungen an meine Exfreundinnen, in den Männern nach Freunden, Verbündeten, nach mir selbst. Ich liebe Nan Goldin so wie ich The Smiths liebe. Eine emotionale Rauheit, die sich aus einer dunkel differenzierten Empfindsamkeit ergibt, deren spezielle Sehnsucht und Zartheit meine waren.“ In der…
Weiter →

 – 01.07.2015
save the freedom go photography

Schon bald könnte das Urlaubsfoto vor einem Stück historischer Architektur ziemlich teuer werden, sofern es seinen Weg zu Facebook findet. Der Grund: Die sogenannte Panoramafreiheit, die bislang in vielen Rechtsordnungen der Welt das Urheberrecht einschränkt und es jedem ermöglicht, Gebäude, Kunst am Baum Kunst im öffentlichen Raum oder andere urheberrechtlich geschützte Werke, die von öffentlichen…
Weiter →

 – 30.06.2015
teju cole open city-pola

“[…] in der Dunkelheit ließ ich noch einmal die zahlreichen Ereignisse und Bilder meines Streifzuges ablaufen und versuchte die Begegnungen zu sortieren, wie ein Kind, das mit Bauklötzen spielt und versucht herauszufinden, welcher Klotz wo hingehört, welcher zu welchem passt. Jedes Viertel schien aus einem anderen Stoff zu bestehen, einen anderen Luftdruck zu haben, eine…
Weiter →

 – 30.06.2015
Cole_Kehlmann_Open_Air_Plakat

Mit seinem Roman „Open City“ (2011) katapultierte sich Teju Cole in die öffentliche Aufmerksamkeit und das nicht ohne Grund: Dem Schriftsteller, Fotografen und Kunsthistoriker, der in Nigera aufwuchs und mittlerweile in New York lebt, gelang es in seiner Geschichte von Julius, einem jungen Mann am Ende seine Facharztausbildung zum Psychiater, sein Leben, Wissen und seine…
Weiter →

 – 26.06.2015
Through the eyes of: Katja Kremenic.

Katja Kremenic und ihre Kamera lieben die Abwechslung: Ebenso wie die im slowenischen Maribour geborene Fotografin schon seit ihren ersten Lebenswochen ihre Wohnorte wechselte, um aktuell in Berlin ihre Zelt aufzuschlagen, von hier aus jedoch regelmäßig auf Reisen zu gehen, lösen sich in ihrem Portfolio munter Schwarz-Weiß- und Farbaufnahmen ab. Ebenso beherrscht die Vielfalt auch…
Weiter →

 – 24.06.2015
Fotobuch "ALLE KATZEN GRAU" von Christian Reister.

Seit fast zwanzig Jahren lässt der Fotograf Christian Reister seine Wurzeln in Berlin wachsen. Vertraut ist Reister nach fast zwei Jahrzehnten in der Spree-Stadt seine Wahlheimat, bei Tag und bei Nacht, in all ihrer Vielfalt, Abwechslung, ihren Orten und Menschen. In den letzten Jahren war die Kamera vor allem nachts Christian Reisters treueste Begleiterin. Zwar…
Weiter →

 – 22.06.2015
Stylemag_Ace & Tate x Hockney

Die Sonnenbrille ist zweifelsohne die Ikone unter den sommerlichen Accessoires. Geschlechtsneutral und längst ihrer eigentlichen Funktion beraubt (nämlich die Augen vor Sonne zu schätzen), verleiht sie ihren Trägern unwillkürlich eine unnahbare, lässige und gleichermaßen diskrete Attitüde und wertet außerdem jedes noch so schlichte Outfit auf. Neben Neuauflagen von Klassikern wie den Wayfarer-, Cat-Eye- oder Pilotenbrillen…
Weiter →

"Not only did it change aesthetically because they destroyed a lot of places, but the beauty of New York City for me was that people could come from all over – young people, people of any age – with ideas, with no money, but had creative instincts, or a plan, a design could come and get some cheap apartment, get a job at a book store as I did, and build their life.

You can’t do that anymore; it’s a completely different economic structure. I mean I look at cafes and there are no people sitting around writing poetry anymore."

Patti Smith, "Godmother of Punk", Musikerin, Dichterin & Künstlerin
Weiter →
 – 18.06.2015
Francesca Jane Allen Girls! Girls! Girls!, 2011-2015 © Francesca Jane Allen Courtesy of the artist.

Fotografie im Jahr 2015: Die Kamera bahnt sich ihren Weg durch die Themenwelten, in die intimen Situationen, inmitten zweisamer Momente, findet die Schönheit der Welt in Details der Natur, wagt einen schüchtern Blick in Krankenhäuser, porträtiert die Vielfalt der Menschheit, findet sich inmitten harter körperlicher Arbeit wieder, landet dann plötzlich vor einer aufreizend blickenden, jungen…
Weiter →