– 13.02.2015
McQueen15_Q1_003_St_James_1600x550_V2

2015 wird das Jahr des posthumen Tributs an Alexander McQueen. Vor wenigen Tagen jährte sich der Todestag des Virtousen des Modedesigns zum bereits fünften Mal, doch McQueens Erbe scheint so lebendig wie nie: Zwei Bücher über den Designer und Künstler erscheinen bereits in diesem Monat. In London bereitet man sich währenddessen auf die umfangreiche Retrospektive, “Alexander…
Weiter →

 – 11.02.2015
MKG_Tattoo_Herbert_Hoffmann_Karlmann_Richter_und_Albert_Cornelissen

Jedes Tattoo erzählt eine individuelle Geschichte von den Erfahrungen, Erinnerungen, Geschmäckern und Stilvorlieben ihrer „Träger“ (auf Stylemag wird diesen seit kurzem die Serie „Tattoo Stories“ gewidmet). Jedes Tattoo ist zugleich aber auch Part einer Jahrhunderte umfassenden Kulturgeschichte und ebenso aktueller Trends. Dieser vielschichtig aufgeladenen Ambivalenz zwischen „Auszeichnung, sozialer Zuordnung, Identitätsmerkmal und Stigmatisierung in verschiedenen Kulturen,…
Weiter →

Infos des Tages:

Sotheby's London versteigert Gerhard Richters Gemälde "Abstraktes Bild" für einen Rekordpreis.
Mehr über das teuerste Werk des deutschen Künstlers...
Weiter →
 – 10.02.2015
vier gewinnt serie_header

“I Give You My Heart”: BJØRG Anatomic Heart Necklace (Size S). “Liebesgrüße von Yves”: Bildband “LOVE Yves Saint Laurent”, erschienen bei Editions de La Martinière. “Love Me”: Curtis Kulig “LOVE ME, NYC (Artists Edition)”. “We Heart Shoes”: Suki Waterhouse x Superga 2790 Suki Cotw Platform. Noch mehr aus der Reihe “04 GEWINNT” gibt es hier im Überblick. Alle Bilder: die…
Weiter →

 – 10.02.2015
markus_pritzi_bunker_fotografie und wirklichkeit_stylemag series_2

Die Kamera dient Markus Pritzi auch für seinen zweiten Beitrag zu der Serie „Fotografie und Wirklichkeit“, die ausgewählte Fotografen nach visuellen Statements zu der Beziehung des Mediums zu der Realität fragt, als das niemals vergessende Auge, als Archivar von Abenteuern und Experimenten. So dokumentiert etwa seine erste Spiegelreflexkamera vor mehr als zwei Jahrzehnten seine ersten…
Weiter →

 – 06.02.2015
ambivalent werkschau ausstellung berlin_photo stephanie meine

„CURIOSITY, CREATIVITY, SIMPLICITY“   Die Parole ist gewissermaßen der Wahlspruch des Berliner Labels Ambivalent – nicht nur in Bezug auf ihre Kollektionen, sondern ihrer ganzen visuellen Sprache. In einer Gruppen-ausstellung vereint Ambivalent nun die Fotografen, die ihnen dabei in den letzten vier Jahren maßgeblich geholfen haben, eine eigene Ästhetik zu aus- und abzubilden: Henrik Biemer,…
Weiter →

 – 06.02.2015
Dawn_Is_Mine

In schnellen, festen Strichen hält Stefan Marx fest, was im Leben als Moment sofort wieder vergangen ist. Der Moment: das ist kein Gesicht, keine naturalistische Abbildung der Umwelt. Sondern: ein Eindruck oder der Gedankenstrom, der sich seinen Weg durch Marx’ Kopf bahnt, seine Beziehungen zu seinen Mitmenschen, Statements, Stillleben, in denen imaginäre, skurrile Figuren die…
Weiter →

 – 05.02.2015
Lindbergh_WomenII_06_full

Berlin darf sich Anfang März über einen weiteren Star-Fotografen freuen, der gleichermaßen die visuelle Interpretation von Mode der letzten Jahrzehnte maßgeblich geprägt hat und bereits die schönsten Frauen der Welt vor seiner Kamera hatte: Peter Lindbergh. Nach Mario Testino, der während der Berlin Fashion Week seine Ausstellung „In Your Face“ im Kulturforum persönlich eröffnete, wird…
Weiter →

 – 05.02.2015
durch die augen von alina asmus_photograpy_cover

Alina Asmus ist Modefotografin. Zu schreiben, die Hamburgerin lichte an Models inszenierte Mode ab, würde ihrer Fotografie jedoch nicht Genüge tun. Vielmehr wird Kleidung auf ihren Bildern zur Grundlage von Mensch, Umwelt und Mode umfassenden Kompositionen als auch selbst ein Spielfeld des Layerings. Models müssen bei Alina Asmus beweglich sein, werden sie vor ihrer Kamera…
Weiter →

 – 03.02.2015
markus_pritzi_albe_regen_fotografie und wirklichkeit_stylemag series_1

Mit vier ausgewählten visuellen Statements übernimmt der Fotograf Markus Pritzi im Februar die Stylemag-Serie „Fotografie und Wirklichkeit“, um seine Beziehung zu dem Medium zu illustrieren. Unterscheidet sich der Blick des 12-jährigen Jungen, der mit seiner ersten Kamera durch die Wälder streift und in Höhlen klettert, rastlos, abenteuerlustig, immer auf der ungeduldigen Suche nach einem Motiv,…
Weiter →