– 01.07.2015
Bilder: Marc Jacobs Autumn/Winter 2015 Campaign. Photo: David Sims.

Givenchy holt sich mit Donatella Versace eine andere Designerin vor die Kamera, Balenciaga mit Kate Moss und Lara Stone ein Topmodel-Duo und Marc Jacobs setzt für seine neue Kampagne auf seine Freunde. Und die sind keine Unbekannten: Unter anderem Sofia Coppola, Cher, Willow Smith, Winona Ryder, Emily Ratajkowski, Betty Lowe und Red-Hot-Chilli-Peppers-Frontmann Anthony Kiedis modeln für…
Weiter →

 – 01.07.2015
kaarem at home

“We want to celebrate the warmth of being at ease, to be restless, contemplative, playful, silly; that ability to feel at home in our own skin anywhere, everywhere.” Sich zu Hause fühlen, soll man bei Kaarem – das Label hatte Stylemag hier bereits mit der aktuellen Kollektion vorgestellt – nicht nur in ihrer Kleidung, die in Vietnam designt, aber von…
Weiter →

 – 01.07.2015
berlin_bade_karte

Für alle Berlin-Neulinge und solche Langzeit-Berliner, die noch immer nicht den Überblick über die besten Berliner Bademöglichkeiten haben: Hier kommt die Berlin Bade-Karte mit ausgewählten Strand- und Freibädern in sowie um Berlin als S- und U-Bahn-Fahrplan. Karte: Die Berlin Bade-Karte © visitBerlin.

 – 30.06.2015
Balenciaga-Fall-Winter-2015-Ad-Campaign01

Mit Kate Moss und Lara Stone zieren zwei Topmodells die neue Herbst/Winter-Kampagne 2015 von Balenciaga, die noch nie zuvor für ein Shooting gemeinsam vor der Kamera standen. Von Balenciaga-Creative Director Alexander Wang heißt es: “For me, the fall collection began with the real women of Balenciaga – women who are multifaceted and multidimensional: strong, yet also…
Weiter →

 – 30.06.2015
the good store_1

Im Juni vor einem Jahr erhielt die Pannierstraße in Berlin-Neukölln einen modischen Neuzugang: The Good Store. In nur 12 Monaten ist es Good-Store-Besitzenrin Gerda Jünemann gelungen, mit ihrer Vintage-Boutique auf der zunehmend von Shops und Cafés eroberten Straße, die von Neukölln aus in Kreuzberg mündet, zum festen Ziel für alle Liebhaber ausgewählter Designer-Vintageschätze zu avancieren….
Weiter →

 – 26.06.2015
People__003

Urlaub, das heißt: zu entspannen, abzuschalten, im Sommer sich an Meer, Sonne und Strand wiederzufinden und in südlichen, paradiesischen Gefilden neue Lieblingsorte in, an und um das Ferienparadies herum zu entdecken, die besonders sind, irgendwie vertraut und doch ganz anders. Urlaub, das heißt aber auch: Diese nicht akribisch recherchieren zu müssen, sondern durch kleine Hilfen,…
Weiter →

 – 26.06.2015
MARTINIANO Shoes, photo via Maryam Nassir Zadeh.

Bei MARTINIANO gibt es vieles nicht: kein Lookbook, keine richtige Website, keine Facebook-Fanpage. Dafür aber: jede Menge hübscher Schuhe, die sich ganz von alleine die Herzen zahlreicher Frauen erobern. Schlicht, aber nie langweilig, klassisch, aber abwechslungsreich und in Detail veränderungsfreudig, erschafft Martiniano Lopez Crozet eine Schuhlinie, von denen jeder einzelne in Buenos Aires von ansässigen, traditionellen Handwerkern sowohl zugeschnitten,…
Weiter →

 – 25.06.2015
donatella versace for givenchy autumn winter 2015 2016 campaign_photo mert and marcus_2

In der Mode gab es schon alles?! Falsch gedacht. In seiner Verantwortung als Creative Director von Givenchy beweist Riccardo Tisci, dass es doch noch Überraschungen geben und bislang Ungesehenes entstehen kann – wie zum Beispiel, dass eine Designerin für ein anderes Modehaus modelt. Für die neue Kampagne von Givenchy ist genau dies geschehen, denn Donatella…
Weiter →

 – 22.06.2015
Stylemag_Ace & Tate x Hockney

Die Sonnenbrille ist zweifelsohne die Ikone unter den sommerlichen Accessoires. Geschlechtsneutral und längst ihrer eigentlichen Funktion beraubt (nämlich die Augen vor Sonne zu schätzen), verleiht sie ihren Trägern unwillkürlich eine unnahbare, lässige und gleichermaßen diskrete Attitüde und wertet außerdem jedes noch so schlichte Outfit auf. Neben Neuauflagen von Klassikern wie den Wayfarer-, Cat-Eye- oder Pilotenbrillen…
Weiter →

 – 22.06.2015
Lacing Story Esther Perbandt_stylemag_Photo_Conrad_Bauer_6

„Kategorien“, das heißt immer auch: Grenzen, die schnell auch die Limitierung des Selbsts und der Kreativität mit sich bringen. Kein Wunder also, dass die Designerin Esther Perbandt weder ihre Designs noch ihren Stil und schon gar nicht deren geschlechtliche Zuordnungen in Kategorien stecken will. Stattdessen umarmt sie das Chaos in seiner positivsten Ausführung – dekonstruierte…
Weiter →