– 20.02.2014
lykke li home in bed

Es gab Zeiten, da verging kaum eine Woche ohne News von Lykke Li – musikalischer oder visueller Art, denn die Schwedin war sowohl Modeikone als auch eine talentierte Sängerin, die in gewohnt skandinavisch-müheloser Manier beides vereinte. Seien es ihre signifikante Stimme, ihre unverkennbaren Bewegungen auf der Bühne, ihre Liebe zu Instrument-Experimenten und atmosphärisch-eklektischen Independent-Klängen oder…
Weiter →

 – 19.02.2014
gallery weekend 2014

An drei Tagen und drei Nächten steht Berlin Anfang Mai wieder ganz im Zeichen der Kunst, der Ausstellungseröffnungen und Partys, denn bevor im Herbst die Kunstschau wieder ganz unter dem Deckmantel der Messen stehen wird, lockt vom 02. bis 04. Mai das Gallery Weekend 2014 erneut Sammler, Kuratoren und Kunstinteressierte nach Berlin. Insgesamt 50 Galerien laden zu diesem Anlass…
Weiter →

 – 13.02.2014
IBID-RICHO-00165-300

„This is a chord, this is another, this is a third. Now form a band.“ Die Worte von 1976 des Fanzines „Sideburns“ sind der symbolische Inbegriff dessen, was den Punk in UK ausmachte: radikaler Nonkonformismus. Der UK-Punk war mehr als nur Musikrichtung, sondern auch – und allem voran – eine breite Subkultur mit apolitischem Groll. Heute wird dies zuweilen vergessen, denn…
Weiter →

 – 10.02.2014
IMG_5440

In einem Hinterhof in der Anklamer Straße hat sich Julia Benz eingerichtet: großformatige Leinwände neben Pinselsammlungen und Kistchen angefüllt mit Prints; ein großer Raum voller Tische, Malutensilien und Arbeit; Ordnung durchmischt mit einer Portion kreativem Chaos und mitten in dem gemütlichen Gemeinschaftsstudio: die junge Malerin aus der Eifel, die nach Stopps in Köln und Düsseldorf…
Weiter →

 – 31.01.2014
Bildschirmfoto 2014-01-31 um 10.42.54

„Die Weite“ ist ein Attribut, das im gewöhnlichen Großstadtdschungel so gut wie ein Fremdwort ist und mit der allgemein bekannten urbanen Ästhetik aus Vertikalen und Fassaden wenig gemein hat. Wenn mitten in einer solchen Gebäudelandschaft plötzlich eine Freifläche von 355 Hektar Land zur freien Nutzung ausgerufen wird, dann sind gerade die Berliner – für ihren…
Weiter →

 – 29.01.2014
MF_Lagerfeld_Selbstporträt_NY_FENDI_Suite_ME

„Ich habe das Glück, im Leben das machen zu können, was mich am meisten interessiert: Photographie, Mode und Bücher“ – der Mann, der sich dieses Glückes rühmen kann, ist Karl Lagerfeld, seines Zeichens nicht nur einer der wichtigsten Modeschöpfer weltweit, sondern auch Multikreativer, der neben seiner seit Jahrzehnten andauernden Arbeit für Chanel (seit 1981), Fendi…
Weiter →

 – 28.01.2014
Bildschirmfoto 2014-01-28 um 17.36.13

Juergen Teller: Seine Fotografien von Kate Moss, Lily Cole, Vivienne Westwood, Emma Stone, Björk und Kurt Cobain sind legendär, seine Selbstporträts mit seinem kleinen Nachwuchs sowie die Bildnisse seiner Mutter in der bayrischen Heimat nicht minder bekannt, vor allem aber persönlich. Bei internationalen Modehäusern wie Céline, Marc Jacobs, Vivienne Westwood oder Moschino und Magazinen hat…
Weiter →

 – 22.01.2014
1546064_646526208746092_1413572899_n

Seine Kunst hat längst den Weg von der Straße in die Ausstellungsräume angetreten: Marco Pho Grassi, seines Zeichens italienischer Künstler, der wie so viele seiner Mitstreiter auf der Straße begann, um sich in die internationalen Galerieräume zu beamen – in der vergangenen Show „POTSE 68“ im wahrsten Sinne des Wortes. Seinen Wurzeln bleibt er jedoch…
Weiter →

 – 20.01.2014
DSCF1022

Nach einer Woche Fashion-Overload ist es neben all den neuen Kollektionen, Trends und Eindrücken von den Schauen, die man in den letzten Tagen im Rahmen der Berliner Fashion Week gewinnen konnte, regelrecht erfrischend sich mal wieder einem anderem Medium zu widmen. Wer sich am Donnerstagabend eine kurze Auszeit vom hiesigen Fashion-Week-Trubel gönnen wollte, war bei der Ausstellungseröffnung zu…
Weiter →

 – 15.01.2014
only-lovers-left-alive-13

Angekündigt als Vampirfilm, war fast zu erwarten, dass Jim Jarmuschs neuester Film „Only Lovers Left Alive“ genau das – zumindest im herkömmlichen Sinne – nicht sein würde. Die Lakonik, mit der Jim Jarmusch seinen Vampiren und Hauptakteuren Adam (Tom Hiddleston) sowie Eve (Tilda Swinton) Vernunft verleiht und sie zu scheinbar sanften Wesen macht, ist einerseits unschlagbar komisch und andererseits zutiefst…
Weiter →