– 06.09.2016

Ein rabenschwarzer Tag – wortwörtlich, nicht im übertragenen Sinne – erhellt unsere Gemüter. Denn hier geht es nicht um den Börsencrash mit anschließender Depression, gleich nach den goldenen 1920ern, sondern um Mode in ihrer reinsten, da farblich reduziertesten Form.

Allen voran THISISNON: Das polnische Label sagt „nein“ zu übermäßigem, saisonorientiertem Konsum und zu immenser Opulenz. Schönheit finden die Designer vielmehr in der zurückhaltenden Simplizität und dem Beharren auf hochwertiges Handwerk, als Garant für zeitlose Klassiker. Denn: Dann bleibt mehr Zeit für die anderen wichtigen Dinge des Lebens. Achtung! Mit dem Code „LOVEAUTUMN“ bekommt man in dieser Woche 20 Prozent Nachlass auf die Black Wool Collection (noch bis zum 11. September).

In zwei Büchern hielt Dries van Noten seine kommende Herbst/Winter-Kollektionen 2017 fest, mens und womens wear, angereichert mit Zeichnungen von Gill Button, der einige Silhouetten, Materialien und Looks illustrierte – in limitierter Auflage erhältlich.

Bildschirmfoto 2016-09-06 um 23.30.43

Unser Shoe-Crush für den Herbst kommt von Dr. Martens und heißt Masha: Ein spitzer Boot mit Creeper Sohle, zwei Schnallen und sowohl high polished, als auch Wild-Leder.

Die passende Hose dazu ist super tight und längst ein Klassiker. Seit 2004 machen Cheap Monday skinny unisex Denims mit dem grinsenden Totenkopf. Fans der Jeans können nun ihr eigenes Outfit mit den Hashtags #tightalright und #cheapmondaylook posten und haben so die Chance auf einen Trip nach London.

Bilder: PR

stylemag
STYLEMAG - hier berichtet die Redaktion.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>