– 03.08.2015

 

Dass sich in die Mode immer mehr Köpfe mischen, die lieber lokal statt international kaufen, die lieber in Designs von kleinen, jungen Labels schlüpfen und statt Quantität doch lieber die bewusst produzierte Qualität vorziehen, gibt nicht nur immer mehr kleinen Modekollektiven und Einzelkämpfern Raum, sondern der Wandel erschafft ebenso mehr individuelle Abwechslung für den Träger selbst. Lange Zeit standen unter den nachrückenden Neulingen und mittlerweile etablierten Namen im Modedesign vor allem die Berliner Mitstreiter aus der Branche im Fokus innerhalb Deutschlands. Doch das ändert sich seit geraumer Zeit, denn die Kollegen aus dem Norden, genauer gesagt aus Hamburg, ziehen zusehends nach. „Fashion Made In Hamburg“ überzeugt längt mit Namen wie Musswessels, mit Lies in Layers, Ethel Vaughn, MOJO und seit kurzem ebenfalls mit Black Velvet Circus sowie dem nachhaltigen Swimwearbrand MYMARINI. Mit ihrem Projekt „Photography Is Communication“ hat ein Zusammenschluss aus Hamburgern nun ihre Favoriten der Labels in einer Fotostrecke zusammengebracht.

 

Konzipiert von der Kreativdirektorin und Stylistin Alexandra Klar, fotografierte Annika Karrenbauer acht weibliche Models (Alexandra Klar und Annika Karrenbauer waren ebenfalls am Herbst/Winter-Lookbook von Black Velvet Circus beteiligt) und Teresa Horstmann neun männliche Modelle, während Felippa Schaller Hair und Make-Up bei den Boys sowie das Make-Up für die Girls übernahm. Für die Haare der weiblichen Models war wiederum Susanna Jonas verantwortlich.
Zusammen haben die fünf Kreativen eine Fotostrecke geschaffen, die die 8×9 Models jeweils in drei verschiedenen Bildanschnitten, jedoch einer einheitlichen Bildsprache in den Designs von Alina Schürfeld, Baturina, Bendorf & Sgro, Black Velvet Circus, Claudia Tyborski, Ethel Vaughn, Lies in Layers, Musswessels, Nina Divitschek, Sarah Bürger, Swantje Fitz sowie Who zeigen. Vereinzelt mit Vintage-Pieces aus dem Secondella Store gebrochen, formieren sich die Hamburger Jungdesigner hier zu einem selbstwussten Zusammenschluss und beweisen: Hamburger Mode, die kann was!

Anlässlich ihrer fotografierten Hommage an die Hamburger Jungdesigner lud das Kreativteam kürzlich zur Ausstellung der Bilder in die Galerie Genscher ein. Klickt euch oben durch die Fotostrecke sowie hier durch die Bilder des Abends:

stylemag
STYLEMAG - hier berichtet die Redaktion.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>