– 09.03.2015
„I need to be myself, I can’t be no one else,
I’m feeling supersonic, Give me gin and tonic,
You can have it all but, How much do you want it”

 

Mit diesen Textzeilen, mit weiteren Songs wie „Wonderwall“, „Little By Little“, „Don’t Look Back In Anger“ und „Stop Crying Your Heart Out“, mit sieben Studioalben in 18 Jahren brannten sich die Exzess-Brüder Liam und Noel Gallagher und ihre Band Oasis in den neunziger Jahren tief in das musikalische Gedächtnis ein. Als eine der erfolgreichsten Bands des Britpops ist Oasis bis heute der Inbegriff jener Musikausrichtung, die in den neunziger Jahren aus UK auf den Kontinent schwappte, dort gefeiert und inbrünstig mitgesungen wurde. Musikalischer Pathos einerseits, rückte die Musik von Oasis andererseits jedoch häufig in den Hintergrund, wenn die Gallagher-Brüder mit „vorbildlicher“ Rock’n-Roll-Attitüde für einen neuen Skandal gesorgt oder den nächsten geschwisterlichen Streit ausgefochten hatten. Obwohl die Brüder seit 2009 getrennte Wege gehen (Liam mit den verbleibenden Mitgliedern als Beady Eye, Noel mit Noel Gallagher’s High Flying Birds auf Solowegen), die Musik, die sie gemeinsam in den fast zwei Jahrzehnten des Bestehens von Oasis geschaffen haben, bleibt ihr bislang größtes, ikonisches Werk. In Hommage an Oasis’ erste Single „Supersonic“ auf ihrem ersten Album „Definitely Maybe“ widmet die Berliner Bar Posh Teckel der Band aktuell eine Foto-Ausstellung mit den Namen „SUPERSONIC“, die erstmals in Deutschland Oasis-Originalbilder des britischen Starfotografen Michael Spencer Jones zeigt.

Nachdem am Freitagabend die Ausstellung in Anwesenheit von Michael Spencer Jones eröffnete, der im Gespräch mit dem britischen Musikjournalisten und Musiker John Robb einen Einblick in seine Arbeit sowie seine Erlebnisse mit Oasis gab, sind seine Fotografien noch bis zum 09. Mai 2015 bei Posh Teckel in Berlin-Neukölln zu sehen. Der Fotograf Kai von Kröcher hat den Abend festgehalten:


Weitere iPhone-Eindrücke von der Eröffnung der Ausstellung von Posh Teckel:

 

„Supersonic“. Oasis-Fotografien von Michael Spencer Jones, bis 09. Mai 2015, Posh Teckel, Pflügerstraße 04, Berlin-Neukölln.

stylemag
STYLEMAG - hier berichtet die Redaktion.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>