– 29.05.2014

Night of a 1000 drawings berlin

Diese Tuschezeichnung hat uns 10 Euro gekostet. Auf A5 hat sie ein unbekannter, aber talentierter Berliner Künstler gemalt und auch wenn diese kleine Arbeit nicht unser Favorit aus seinen anderen, leider schon verkauften Werken war, wir haben sie dennoch mitgenommen. Warum? Weil sie nicht nur Teil des ersten Berliner Events der wunderbar unterstützenswerten Aktion „1000 Drawings war, sondern mit ihrem Erlös auch noch Gutes getan wird.

Night of a 1000 Drawings, Berlin (c) Felix Frankenberger

Kunst für den guten Zweck ist prinzipiell keine neue Idee, richtete sich mit dem ersten Event der ehrenamtlichen Initiative „1000 Drawings“, die von der gleichnamigen Aktion im südafrikanischen Johannesburg inspiriert wurde, am vergangenen Wochenende in der Willner Brauerei in Berlin-Pankow jedoch ausnahmsweise tatsächlich an alle, denn 10 Euro sind leichtens bezahlt – einen unterhaltsamen, lauen Frühsommer-Abend gab es kostenlos dazu. Vorab von den Verantwortlichen über Sammelboxen zusammengetragen, in die jeder sein unter dem Credo „Zeichne irgendwas, mit irgendwas, auf irgendwas im A5 Format!“  entstandenes Kunstwerk in A5 einwerfen kann, wurde an diesem Abend zum Höhepunkt geladen: In der ehemaligen Brauerei (mehr dazu in Kürze auf Stylemag) wurde dort nicht nur zu Konzerten von unter anderem Dear Reader und in den gemütlichen Biergarten geladen, sondern vor allem dazu, sich eines der kleinen Kunstwerke zu sichern. Der gekaufte 10-Euro-Coupon war schnell an das auserwählte Papier geheftet und zu späterer Stunde eingesammelt. Uns beschert das eine schöne visuelle Erinnerung an den Abend, anderen hilft es in der Not, denn die Erlöse werden von „1000 Drawings“ an Paballo ya Batho, die Berliner Tafel e.V. und One Fine Day e.V. gespendet.

Night of a 1000 Drawings, Berlin (c) Felix Frankenberger (c) Felix Frankenberger.

Das Versprechen eines Abends voller Musik und Kunst lockte rund 600 Besucher nach Pankow. 444 der 1.000 Bilder wurden verkauft, sodass 3.792,60 € an die drei Projekte Paballo ya Batho, die Berliner Tafel e.V. und One Fine Day e.V. weitergeleitet werden. Wir wünschen viel Erfolg für die Zukunft und freuen uns auf eine nächste „Night of a 1000 Drawings“!

2015 soll es auch gleich weitergehen; also fangt an, zu malen! Hier findet ihr die beiden Sammelboxen in Berlin:

Café Geschwister Nothaft, Schwarzastraße 09, Berlin-Neukölln.
Elf, Paul-Robeson-Straße 11, Berlin-Prenzlauer Berg.

Oder schickt die Zeichnungen per Post an:

1000 Drawings Berlin, Bornholmer Str.93 (HH), Berlin.

Night of a 1000 Drawings, Berlin (c) Raphael Schanz (c) Raphael Schanz.

Night of a 1000 Drawings, Berlin (c) Felix Frankenberger(c) Felix Frankenberger.

Night of a 1000 Drawings, Berlin (c) Felix Frankenberger (c) Felix Frankenberger.

Night of a 1000 Drawings, Berlin (c) Felix Frankenberger (c) Felix Frankenberger.

Night of a 1000 Drawings, Berlin(c) Felix Frankenberger.

Night of a 1000 Drawings, Berlin (c) Felix Frankenberger (c) Felix Frankenberger.

Night of a 1000 Drawings, Berlin (c) Raphael Schanz(c) Felix Frankenberger.

Night of a 1000 Drawings, Berlin (c) Felix Frankenberger(c) Felix Frankenberger.

Night of a 1000 Drawings, Berlin (c) Felix Frankenberger (c) Felix Frankenberger.

Night of a 1000 Drawings, Berlin(c) Felix Frankenberger.

Night of a 1000 Drawings, Berlin (c) Raphael Schanz (c) Raphael Schanz.

Teresa
Teresa ist freie Autorin für STYLEMAG und berichtet über ihre Highlights aus Kunst, Kultur, Musik, Mode sowie über sozial-gesellschaftliche Fragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>