– 05.04.2011

Der Sänger Aloe Blacc, der bildende Künstler Jaybo Monk und der Komponist Miki präsentierten am letzten Samstag ihr Meisterwerk der disziplinübergreifenden Zusammenarbeit im Berliner MADE Space. So wurde unter dem Einfluss von Blaccs aktuellem Album „Good Things“ in einer Performance ein Gemälde von Jaybo produziert, das sich an den ersten revolutionären Gehversuchen des Läufers Jesse Owens orientierte. Der klassische Geiger Miki arrangierte die ausgewählten Stücke des Sänger neu und präsentierte sie als gelungenes Arrangement mit Violine und Cello.

Diese drei verschiedene Komponenten, ergänzten sich in einem einzigartigen Konzert zu einem perfekten Abend im Berliner MADE Space, der einige Zuhörer sogar zu Tränen rührte. Wir sind gespannt, ob das Projekt um das Trio weiter ausbaufähig ist und wünschen auf diesem Wege alles Gute für die Zukunft von Soul, Klassik und Kunst.

www.made-blog.com

www.aloeblacc.com

jayboisms.squarespace.com/

Text + Fotos > ml

stylemag
STYLEMAG - hier berichtet die Redaktion.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>