– 29.11.2010

Im vergangenen Sommer verbrachten eine Handvoll bekannter Berliner Musikproduzenten ihre Zeit in einem ganz besonderen Studio: im “Mad House” in Nairobi nämlich, wie die Protagonisten ihr Basislager aus Schlafzimmer, Küche und Studio liebevoll betitelten. Auf Initiative des Goethe Instituts und der Geb. Teichmann, fand hier eine denkwürdige Kollaboration zwischen Modeselektor, Jahcoozi und den Teichmännern mit einer Vielzahl ortsansässiger Musiker statt, vielleicht eines der sinnvollsten Projekte des Instituts in diesem Jahr. Jetzt gibt es die Ergebnisse der afrikanischen Sessions live in Berlin zu sehen, die Modis, Jahcoozi und die Teichmann Brüder stellen ihre jeweilige Projektarbeit mit den 21 kenianischen Produzenten und Rappern vor, bevor alle gemeinsam am Freitag weiter nach Köln in den Stadtgarten ziehen.

www.hkw.de/de/programm/2010/worldtronics2010/veranstaltungen

01.12. im HKW:
Modeselektor (Monkeytown Rec., Berlin)
Jahcoozi (BPitch Control, Berlin)
Geb. Teichmann (Festplatten, Berlin)
in Kollaboration mit:
Ukoo Flani (Headbangaz Entertainment, Mombasa)
Nazizi (Ark Angel, Nairobi)
Michel Ongaro (Nonplace Urbanfield, Nairobi)
Radi (National Thatre, Nairobi)
Abbas Kubaff (Phoenix Rec., Nairobi)
Lon’ Jon (Phoenix Rec., Nairobi)
Kimya (Headbangaz Entertainment, Nairobi)
Just A Band (Rauka Musik, Nairobi)

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=U1f7LfHRvmk[/youtube]

Text > ad

stylemag
STYLEMAG - hier berichtet die Redaktion.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>