– 24.09.2010

Während wir liebend gerne gutes Geld für schniekes Schuhwerk ausgeben, halten wir und bei schickem Stuhlwerk oft zurück. Der Sessel „Poäng“ mag zu WG-Zeiten ein treuer Begleiter gewesen sein, mit der altersbedingten Zunahme des Hinternvolumens wächst auch der Wunsch nach einer stilsicheren Sitzgelegenheit.

Da lohnt der Besuch im Kölner Shop 22birds. Dort haben Sarah Krüger und Jürgen Hartmann, die sich vom Studium an der Möbelfachschule kennen, einen großes Sitzsortiment noch größerer Namen zusammengetragen: Ray & Charles Eames, Antonio Citterio und Arne Jacobsen, um nur einige zu nennen.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=aHjq2oBZ-F4[/youtube]

Auch der passende Tisch zum Stuhl oder der Teppich für darunter lässt sich in dem Laden auf der Gladbacher Straße finden. Was anderswo kaum bezahlbar ist, bieten die beiden für kleineres Geld an. Sie verkaufen Ausstellungsstücke großer Möbelhäuser oder Produkte mit kleinen Fehlern. So kostet zum Beispiel der oft kopierte, im Original von Thonet produzierte Bauhaus-Klassiker s 33, designt von Mat Stam hier nur die Hälfte.

22birds
Gladbacher Straße 30
50672 Köln
www.22birds.com

Di – Fr 14 – 19 Uhr, Sa 12 – 18 Uhr

Text > Frederike Ebert

stylemag
STYLEMAG - hier berichtet die Redaktion.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>