– 24.09.2010

„Schönheit kommt von innen“ ist der Tenor der heutigen Presseführung mit Peter Lindbergh durch seine neue und damit die letzte Ausstellung bei C/O Berlin. Plattitüden, die aus dem Mund des Duisburgers und einem der renommiertesten Modefotografen unserer Zeit, runtergehen wie Butter, und die Journalisten schnurrten. Das, was seine Bilder so besonders mache, sei nicht die Mode oder die Technik und erst recht keine „Photoshop-Gewalttätigkeiten“, sondern die Persönlichkeit des Modells und der gemeinsam geteilte Moment vor und hinter der Kamera.


„Natalia Semanova, Shirley Mallmann. Vogue Italy. New York. USA. 1997 © Peter Lindbergh

30 Jahre Peter Lindbergh, aufgeteilt in die Sektionen „Looking at“, „On Street“, „Berlin“ und einer Selektion von Klaus Honnef für das Lexikon „Künstler“, in dem Lindbergh nun eben auch offiziell als Künstler geführt wird. Eine Zuschreibung, die sich auch in der sonstigen Ausstellungsauswahl niederschlägt, denn für 30 Jahre Modefotografie sieht man in der Ausstellung wenig Mode. Neben den nebelhaften Berlinaufnahmen, in denen Lindbergh seine besondere Beziehung zur Stadt, in der er mit 18 für ein Jahr lebte, eine Beziehung der Ersten Male, wie er sagt, reproduziert und weitertreibt, sieht man in erster Linie Menschen.


Kate Moss: „Kate Moss. Harper´s Bazaar. New York. USA. 1994 © Peter Lindbergh

Echte Menschen wie Jeanne Moreau, dessen Portrait Lindbergh für sein Schönstes hält. Für solche durch die vermeintliche Brutalität des realistischen Blicks erst schönen Bilder führt Lindbergh mit Hilfe von Verträgen einen Krieg gegen die Retusche.


„Angela Lindvall, Chris Dye. Harper´s Bazaar. Warner Bros Studios Burbank. California. USA. 2004 © Peter Lindbergh

Um das Echte seiner Analogfotografie auch im Digitalen zu wahren und damit auch den Blick des Betrachters zu schärfen, für Esprit, Persönlichkeit, für das Suchen nach Beziehungen anstelle höflicher Konversationen. Und „wenn das Modell nicht nackt ist, ist es nun mal ein Modefoto“. Von heute Abend bis zum 9. Januar bespielt Lindbergh mit „On Street. Photography and Films. 1980-2010“ C/O Berlin.


„Jeanne Moreau. Vogue Italy Studio Kremlin, Kremlin Bicetre. France. 2003“

Bildcredit > C/O Berlin

„Debbie Lee Carrington, Helena Christensen. Vouge Italy. El Mirage. California. USA. 1990 © Peter Lindbergh

www.co-berlin.info/

Text > Mareike Nieberding

stylemag
STYLEMAG - hier berichtet die Redaktion.

Trackbacks/Pingbacks

  1.  Die Frau, das Foto, die Mode | Lindbergh in Berlin | Style and the … | www.picodo.de - Gästebuchbilder kostenlos

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>