– 10.07.2010

Patrick Mohr nimmt sich die soziale Tragweite der Mode zu Herzen. Während Andere einfach nur schöne Bekleidung machen wollen, provoziert der Esmod-Absolvent mit Leidenschaft. Der kritischen Masse gefällts. „Unity“ ist der Name der Sommer-Kollektion 2011, die Mohr gestern am Bebelplatz zeigte. Einheit herrschte jedoch nicht nur in der Homogenität der Entwürfe, sondern auch auf den Köpfen der Models.

Alienhafte Glatzen wurden Mann und Frau auf den Kopf modelliert und das Gesicht verdeckt von einem fusseligen Vollbart. Vergreiste Geschlechtslosigkeit, die beim ersten Look ein Raunen durch die Menge gehen ließ und sich konsequent durch die komplette Kollektion zog. Zu „I´m the operator with my pocket calculator“ von Kraftwerk und mit Kooperations-Sneakers von Mohr und K1X schritten die Models als charakterfreie Menschen in vielschichtigen Lagenlooks aus abgegriffen wirkender Baumwolle, seidenen Stoffbahnen, transparentem Chiffon, ausgewaschenen Jeans und Sweatpants über den Laufsteg.

Auch dieser Kollektion legte der Münchner Patrick Mohr wieder das altbekannte Baukastenprinzip in Form der vielfachen Zitation von Dreiecken, Trapezen und Quadraten als Abnäher, Applikationen, im Schmuck oder als Druck zu Grunde. Die Farben der volumniösen Capes, tiefsitzenden Hosen und kaftanartigen Überwürfen bewegten sich zwischen Schwarz, Jute-Beige, Weiß, tomatigem Rot und dreckigem Pfirsich.

Beängstigend und aufschlussreich zugleich, das man sich nach anfänglicher Verwirrung sogleich an die vermeintliche Antiästhetik gewöhnte. Ein Lerneffekt, der in Mohr´s Sinne sein dürfte und im letzten Look konsequent auf die Spitze getrieben wurde.

In einheitlicher Boxershorts betraten das New Yorker Model Shaun Ross, der einzige dunkelhäutige Albino auf dem internationalen Modeparkett und ein dunkelhäutiges Modell mit aufgeklebter Brustpartie, unterschiedlich farbenen Brustwarzen und freistehendem Skelett den Laufsteg, sodass selbst dem dünn-toleranten Fachpublikum kurz die Fächer runterklappten. Unisex im Reinformat. Plakativität im richtigen Maß. Danke, Patrick Mohr.

[vimeo]http://vimeo.com/13206256 [/vimeo]

www.patrickmohr.net

Video  > Les Mads
Bildcredit > Mercedes Benz Fashion Week
Text > Mareike Nieberding

stylemag
STYLEMAG - hier berichtet die Redaktion.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>