– 25.01.2010

dontshot_1315bea_web1000

Die visuell exzentrischste, modetechnisch jüngste und besuchermäßig progessivste Veranstaltung der Woche fand am Donnerstag im HBC statt. Im ehemaligen Haus Ungarn debütierten die Designer Scouts mit einer Off-Veranstaltung im Staffellauf, die neben etablierten Berliner Designern wie Starstyling, JULIAANDBEN und A.D. Deertz auch talentierten Modesprösslingen wie Martin Niklas Wieser, Julie Eilenberger, Carni, VonBardonitz oder V!tor Raum und Zeit für gestalterische Präsenz gaben.

img_7522-2_bildgrose-andern

In sozialistischer Großraumidylle zeigten neun Labels sehr unterschiedliche Interpretationen des nächsten Winters: Starstyling setzte auf die kreischende Zusammenkunft von Discoglitzer und Orientalismus inszeniert mit gruseligen Masken und Heu als Accessoires. Martin Niklas Wieser´s monochrome Männerlooks bestehend aus voluminösen Capes, kastig geschnittenen Einteilern und Lederelementen umspielte eine Aura verhüllter Düsterkeit.

juliaandben_1145bea_web1000

Dänin Julie Eilenberger druckte die Galaxis auf fließende Stoffe und damit auf die durchschimmernden Körper der Models und spielte mit verschiedenen Silhouetten, von denen besonders die akzentuiert runden Schultern raumgreifende Plakativität ausstrahlten.

addeertz_1418bea_web1000

Während am Bebelplatz also „Money makes the world go round“ aus scheinbar jeder Ecke geflüstert wurde, war der alternative Freigeist von .HBC Couture Balsam für die zunehmend kommerzialisierte Modeseele.

img_7387-2_bildgrose-andern

www.designerscouts.com

Bildcredit > Designer Scouts

Autor > Mareike Nieberding

stylemag
STYLEMAG - hier berichtet die Redaktion.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>