– 28.09.2009

Aufmacher-(c)-Moira-Ricci

Ein Höhepunkt der Eröffnungswoche der Biennale von Venedig im Juni dieses Jahres war eine Parade. Normalerweise eine Gattung Open-Air-Event, die es zu meiden gilt, es sei denn man hat entweder die Samba oder aber anderthalb Promille im Blut und befindet sich zur richtigen Zeit in Köln. „Multinatural (blackout)“ bewegte sich dagegen über die venezianische Uferstraße an der Lagune, durchs Viertel Castello zurück zu den Giardini und war trotzdem genau die richtige Mischung aus Karneval, Gitarrennoise und ritmo brasileiro, um die gehetzte Art Crowd für eine Stunde aufzuhalten.

lindsay_1

Arto Lindsay war der Kopf hinter der Performance. Der US-amerikanische Musiker und Klangkünstler hat die Parade als atmosphärischen Blackout choreografiert, als multidisziplinäre Aktion mit Dutzenden von Teilnehmern, die Musik, Tanz, Mode, Intuition, Zufall und den ganz normalen Wahnsinn einbezieht.

lindsay_4

Produziert wurde die Performance von der Fondazione Claudio Buziol, die vom Palazzo Mangilli-Valmarana am Canal Grande aus die Künste fördert. Ins Leben gerufen wurde sie von dem 2005 verstorbenen Gründer des italienischen Streetwearlabels Replay, Claudio Buziol. Die Stiftung fördert nicht nur die bildende Kunst mit vielfältigen Programmen und Stipendien und das Modedesign mit einer Professur an der IUAV-Universität in Venedig, sondern genreübergreifend kreative Ausdrucksmöglichkeiten. Ihr künstlerischer Direktor Renzo di Renzo kümmert sich um die Vernetzung der vielen Positionen.

lindsay_5

Arto Lindsays Verständnis von Kunst ist der beste Beweis zu welchen Ergebnissen diese Verschränkung der Richtungen führt: im besten Fall zu Kunst, die alle Sinne anspricht. Mindestens. Am Samstag den 25. September 2009 lädt Lindsay in Berlin zur „Penny Parade“, die von Unter den Linen durchs Brandenburger Tor zum Haus der Kulturen der Welt zieht.

lindsay_3
Arto Lindsay, „The Penny Parade“, Umzug zum Haus der Kulturen der Welt,
Sa 26.09.2009, 16 Uhr, Treffpunkt: Humboldt-Statue,
Unter den Linden 6, Berlin-Mitte
www.hkw.de

lindsay_6

Fondazione Claudio Buziol, Palazzo Mangilli-Valmarana, Cannaregio 4392, Venedig,
www.fondazioneclaudiobuziol.org

Erstes Bild: Arto Lindsay, Venedig 2009 © Moira Ricci
Fcb-bilder: © Fondazione Claudio Buziol
Img-bilder: © Marcus Woeller

Text  > Marcus Woeller

stylemag
STYLEMAG - hier berichtet die Redaktion.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>