– 11.09.2009

Auf einen Ur-Schwaben in Paris zu treffen,  ist so tiefenentspannend wie ein Besuch im japanischen Teehaus. Denn statt der üblichen französischen Entourage, bringt der Schwabe einen Weimaraner mit ins Studio und statt Attitüde, gibt’s Humor. Wir räumen ein, das möge nicht in allen Fällen so sein, im Falle Axl Jansens aber erinnert sich unsere Modedirektorin an keinen Fotografen, bei dem sich Schein und Schönheit mit soviel Spaß verbinden.

Der Modefotograf Jansen kreiert entrückte Bildwelten, die dabei nie nur träumerisch sind, sondern klar, fast dokumentarisch und modern. Diese Verbindung aus Stilisierung und Bruch verfolgt der Wahlpariser auch als Publizist: Gemeinsam mit Nicole Hardt gibt er das Pariser Magazin DONG heraus, dessen Bildsprache sich ebenfalls an der Schnittstelle zwischen Modefotografie und Kunst bewegt.

Was machst du?
Fotografischer Forscher visueller Welten

Woher kommst du?
Aus den unendlichen tiefen des Raumes von Berlin nach Paris

Wohin gehst du?
10 Tage in die Bretagne um mich mit meiner Familie und Freunden zu erholen

Wo bist du am liebsten
Paris, Los Angeles, Berlin, Besigheim

Woran glaubst du?
An die Schoenheit des Augenblicks

Woran glaubst du nicht (mehr)?
An scharfe Fotos

Was liebst du (an deiner Arbeit)
Das letzte Shooting

Was hasst du (an deiner Arbeit)

Nichts

Was liest /hörst du gerade?
Peter Sloterdijk Spaehren 1-3
Wilco  the Album
Moderat
Ebony Bones
Sun O)))
Serge gainsburg

www.empfehlung.de(ine)?

Showstudio.com
Purple-diary.com
Modemonline.com
axljansen.com

a09
stylemag
STYLEMAG - hier berichtet die Redaktion.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>