– 08.06.2009

dmy-youngsters27

Vergangenes Wochenende ging die diesjährige Designmesse DMY in die letzte Runde. In der Arena legten die Youngsters ihren Fokus auf visuell frische Ideen und schraubten typische Erwartungen, wie zum Beispiel ein perfekt ausgefeiltes Produkt zu präsentieren, zurück. Das neu geschaffene IMA Design Village auf der Ritterstraße bot genügend Platz und Ausstellungsfläche für die etablierten Brands der Allstars.

dmy-youngsters10

Aufgrund der diesjährigen Trennung der Nachwuchsdesigner und Professionals, fehlte es jedoch teilweise an Wärme und Intimität im großen Designkosmos. Besonders die Arena hätte ein kleines bisschen mehr Ideen und Publikum gebrauchen können. Die diesjährigen Gewinner der DMY Awards störte das aber eher weniger und große Ideen fangen nun mal mit Platz dafür an.

[flv]http://www.stylemag-online.net/video/Tree.flv[/flv]

Für die zwei Wiener Mischer & Traxler zahlte sich die Designmesse aus. Sie gewannen den DMY Award mit „The idea of a Tree“: einer solarbetriebenen Spule, an dessen Produkt man am Ende des Tages die Intensität der Sonnenstrahlen ablesen kann – heraus kommen lustige Designröhren-Souvenirs, die zur verbesserten „Lesbarkeit“ des Wetters mit Stempel und Datum versehen werden.

[flv]http://www.stylemag-online.net/video/DMY_m_dietz_popstars.flv[/flv]

Etwas völlig anderes kreierte der Industriedesigner Matthias Dietz mit seinem Projekt „Popstars“, einem Wandteppich aus kommerziellen Aufnähern, welche die Konterfeis des Revoluzzer Ché Guevara und des radikalen Taliban Bin Laden abwechselnd abbilden. Eine kontroverse Kombination von östlichem und westlichem Helden, zu einem Produkt verschmolzen – Diskussionsstoff eingenäht.

[flv]http://www.stylemag-online.net/video/edbikes.flv[/flv]

Wer will das nicht, ein Bike, das sich den eigenen Bedürfnissen anpasst? Durch das integrierte Verstellsystem kann das Modell „Melt“, entworfen von ed-bicycles, per Knopfdruck seine Rahmengeometrie während der Fahrt blitzschnell ändern. So wird aus einem Cross Bike problemlos ein Cruiser.
wmf_dmy06

Die Anspannung, Kreativität und Freude entlud sich schließlich Samstag im WMF, diesjährige Residenz des Klublabors. Unter der Fuchtel der Sick Girls und ihrer ikonischen Revolution No 5 Party wurde gebührend Abschied vom Wahnsinn gefeiert: Der Action Painting Club sorgte für angemessenes Aufhübschen und verwandelte Freiwillige und Gezwungene in phosphoreszierende Dschungeltiere.

wmf_dmy15

Leider musste man etwas durchhalten, bis die Sick Girls endlich ausrasteten, war es schon vier Uhr? Bis dahin bot das Malzimmer kuschelige Privatparty-Atmosphäre, der Liveact Paris Suit Yourself bouncte im Saal und Uschi kotzte aufs Sofa – dann, endlich stieg Nebel um die Plattenteller auf, alle kräuselten sich um das Pult und die Girls legten los – ach könnte es doch erst ein Uhr dreißig sein..

wmf_dmy04

Bildcredit >  tausb, wenke walter, stephanie beckmann
Videos > tausb
Autor >  ww, sb


[slideshow id=157]

stylemag
STYLEMAG - hier berichtet die Redaktion.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>