– 19.04.2009

popopop11

Was tun bei Langeweile zwischen 18:00 und 22:00 Uhr? Ein Schläfchen halten, mit Ricard oder Pernod in kleinen Schlückchen und viel Wasser beginnen oder sich selbst ein Varieté der Early-Bird-Vergnügungen basteln? Zugegeben alle Beschäftigungen sind gut, doch Variante drei führt nun seit März zu einem der heißesten Temporärspots in Paris.

[nggallery id=146]

La Clique und Sprayer-Ikone André haben ein altes Theater gekapert, die Einführung des Vitaminwater von Glaéau in Frankreich abgepasst und gemeinsam „Le Popup Bar“ eröffnet. Zwischen skurrilem Paillettenpomp und nährstofffarbenen Stühlen findet dort nun allabendlich ein Skurrilitätenkabinett statt: Models aus Dr. Sketchy’s Anti Art School in New York posieren gemeinsam mit Ziege und Esel für 20 Minuten auf der Bühne, um allen Willigen im Publikum Portait zu stehen.

popopop121

Lebende Gemälde werden auf der Bühne instrumentiert, man spielt Twister und Uno, bastelt Glitzernippelzippel, jauchzt den Filthy Dukes auf der Bühne entgegen und süffelt aus bunten Flaschen für „defense“, „focus“, „endurance“ oder „power-c“. Einziger Haken: Die Location bleibt geheim und es bedarf wohl einer wirklich außergalaktisch originellen Bittstellung, um einen Platz zu bekommen. Geöffnet noch bis zum 30. April, immer Mittwoch bis Samstag, betteln bei: chichi@laclique.fr. Vielleicht einfach davon berichten, man sei Besitzer eines Hunds, dessen Kotze nach Basilikum riecht.

www.popupbar.fr

popopop01

Text > Julia Christian

stylemag
STYLEMAG - hier berichtet die Redaktion.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>