– 10.03.2009

banksysback1

Banksy also. Der Hype, der in aufgeregtem Freudentaumel begann, hat die Weltbevölkerung mittlerweile in zwei Hardliner-Lager zerschlagen: Wer Banksy nicht liebt, der hasst ihn. Mittelweg ausgeschlossen. Das führte soweit, dass halb England Kopf stand, als letztes Jahr ein vermeintlicher Banksy ausgemacht wurde. Doch auch das Gegenlager war nicht untätig.

banksysback3

So fand Charlie Brooker bereits 2006 im „Guardian“ seine Antwort auf die Frage, warum der Straßenkünstler so gut ankommt: „Because his work looks dazzlingly clever to idiots.“ Das Resultat war gähnende Leere an der Banksy-Front, er wollte scheinbar einfach nicht mehr in der Schusslinie dieses erbitterten Wortgefechtes stehen. Klar, sind Künstler doch schließlich sensible Charaktere. Doch wie jeder weiß, geht man gestärkt aus jeder Krise hervor und so konnten jetzt (endlich) zwei neue Straßengemälde des Da Vincis der Jetztzeit gefunden werden. Aufatmen also für Idioten beider Lager. Und für die Zaungäste.

banksysback2

Bildcredit > SuperTouch | www.supertouchart.com

Text > Friederike Steinert

stylemag
STYLEMAG - hier berichtet die Redaktion.

Ein Kommentar für “Banksy | Endlich wieder im Sortiment”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>