– 21.09.2008

bbefinal1.jpg

Und wieder kann unsere Stadt aus ganzem Herzen einen Zugezogenen begrüßen. Denn Peter Adarkwah wird weder mit Immobilen spekulieren, noch das Spreeufer bebauen, noch einen neuen Kaffeeladen eröffnen, sondern vermutlich das tun, wofür ihm bereits unsere Herzen in Richtung London zugeflogen sind: Hip-Hop, Soul, Funk, House und Disco sammeln, lieben, ohne Rücksicht auf Verluste auf seinem Label BBE veröffentlichen (das Akronym steht für „Barely Breaking Even“) und natürlich auch auflegen. Dafür installiert er seine in London bereits erfolgreiche Reihe Beats & Pieces im Berliner Tape.

peteradarkwah9.jpg

Den Anfang macht er am 18.10. als Support für einen der schillernsten, musikalisch versiertesten und visionärsten Beweger und Schüttler im House: Yoruba-Records-CEO Osunlade, der jüngst für BBE die Doppel-CD „Passage“ compiliert und gemixt hat. Und ein anderer BBE-Aktivposten, der hochcharmante, zwischen Hip-Hop und House vermittlende DJ Spinna, hat die Tasche auch schon gepackt. Der Herbst kann kommen.

Beats & Pieces
18.10. 24.00 Uhr
Tape Club, Heidestr. 14

DJs: Osunlade, San Gabriel, Pete from BBE, Dejoe

osunlade.jpg
stylemag
STYLEMAG - hier berichtet die Redaktion.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>