– 08.09.2008

lacoste_ss09dlr_lacoste_234_medium.jpg

Warten hieß es um zehn Uhr morgens in der temporären Zeltstadt am Bryantpark, bis die erste die Show des zweiten Tages begann. Lacoste stand auf dem Programm, das preppy Sportlabel zeigte seine Spring/Summer 2009 Kollektion auf der New York Fashion Week  im „The Tent“ und  trotz des 75-jährigen Bestehens, das das Label dieses Jahr feierte, hatte sich  Designer Christophe Lemaire um einen jugendlichen Look bemüht. In drei Themenbereiche hatte er die Kollektion unterteilt: Ohne den klassischen Polohemdkragen, liefen die ersten Modelle in entspannten Hemdblusen, Kleidern oder legeren Anzügen in Beige- und Grautönen über den Catwalk.

lacoste_ss09dlr_lacoste_170_medium.jpg

Französische Musik untermalte die Show. In Korbtaschen durften die Modelle Blumengebinde über den Laufsteg schaukeln und wirkten wie Schüler eines englischer Prestige-Colleges im Sommercamp in der Provence. Im zweiten Teil präsentierten die um Fröhlichkeit bemühten Models Strandlooks im 70s-Style: Mini-Frottée-Tubedresses in Apricot und Rosatönen, Einteiler in Weiß, sowie Casualwear für warme Tage in Gelb- und Rottönen.

lacoste_ss09dlr_lacoste_183_medium.jpg

Mustermäßig dominierten Streifen, die auch im letzten Part aufgegriffen wurden und mit weiteren grafischen Mustern, wie Schachbrettkaros ergänzt wurden. Durch die Knalltöne in Grün und Pink in Kombination mit Weiß und Schwarz, erinnerte der Look an die 80s und den Rock-Schick der letzen Jahre – in einer sportiven Collegelook-Variante.

www.lacoste.com

lacoste_ss09dlr_lacoste_215_medium.jpg
stylemag
STYLEMAG - hier berichtet die Redaktion.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>