– 27.07.2016
IMG_4195

Wer nun denkt, der Name komme ihm bekannt vor, liegt richtig. Daluma etabliert in Berlin-Mitte seit zwei Jahren mit kaltgepressten Säften, Smoothies und Superfood-Lunchs einen gesünderen und dabei sehr schmackhaften Lebenswandel. Es gibt bunte Açai-Bowles mit Nüssen und Früchten; Linsen-, Quinoa-, Reis- und Pastagerichte mit verschiedenen Toppings und Dressings und neuerdings auch Salate. Zutaten wie…
Weiter →

 – 27.07.2016
Look book KENZO x H&M_Amy Sall_and_Juliana Huxtable

Super sporty weil sehr eng, vor allem aber ultrasexy kommen die ersten Looks der geplanten Kooperation zwischen Kenzo und H&M rüber. Grelle Tiger-Prints zieren die Jersey-Tops mit Rollkragen und high-waist Leggings. Dazu kommen schwarze Lederhandschuhe mit dem Logo-Print “Kenzo” und “Paris” – sicher eines der Keypieces, die sofort weg sein werden, ebenso die High-Heel-Boots. Denn…
Weiter →

 – 26.07.2016
Kallenbach - Le Grand Verre - DISOBEDIENCE - SHAPE OF EXPECTATION

„Le Grand Verre“, das große Glas, es lässt sich befüllen, über Materien stülpen, bietet einen transparenten Raum für Mixturen, Gewächse und neue Entstehungen. Sinnbildlich steht es für die sichtbare Leere und namentlich für eine Ausstellung der beiden Künstler Jaybo Monk und Marco „Pho“ Grassi in der Amsterdamer Kallenbach Galerie. Beide spielen in ihren Werken auf…
Weiter →

 – 25.07.2016
TELLAVISION_Photo_by_Jenny_Schäfer

„Music on Canvas“ nennt Fee Ronja Kuerten aka Tellavision 2011 ihr musikalisches Debut – und schafft damit das Sinnbild ihres Arbeitens sowie Werdegangs: Ihre abstrakt-expressionistische Kunst überführt die HfBK-Absolventin in eklektische Klänge, die sie selbst als „Hardware Post-Pop” bezeichnet. Zu denen hat sie über die Jahre gefunden, Musik machte Fee Ronja Kuerten jedoch bereits vor…
Weiter →

 – 22.07.2016
A police officer hands the packed frames of the stolen paintings...

Wer einem anderen etwas wegnimmt, um es selbst zu behalten, der wird bestraft. Vor der Strafgesetzgebung jedenfalls ist er ein Dieb. Wenn er zum Beispiel Bilder raubt. Sich mit einem Vorwand Eintritt in ein Museum verschafft, das berühmteste Gemälde der Welt einsteckt und unbemerkt entkommt, ein paar Jahre wartet und das Bild dann verkaufen will….
Weiter →

INSTAGRAM
 – 19.07.2016
IMG_4039

Wieder die Zitadelle Spandau, doch ein völlig anderes Konzert. Vor zwei Wochen erst traten hier Massive Attack auf und gaben für viele das perfekte Konzert: Die Briten nutzten den Abend und ihre Präsenz zum politischen Statement, machten sich stark, gegen den Brexit und für Flüchtlingshilfe, lieferten gewaltige Visuals dazu und waren, zack, nach einer guten…
Weiter →

 – 15.07.2016
Baixa, der Rossio, Santo Antonio

Eine süße Melancholie, genannt „Saudade“, liegt immer noch in der Luft. Doch Lissabon hat endlich wieder Fahrtwind. Wirtschaftlich geht es der portugiesischen Hauptstadt besser, das lockt Touristen, lässt vor allem aber neue Kunst, Geschäfte, Restaurants und eine beschwingte Stimmung entstehen. Auch wenn in Alfamas Fado Bars die Moll-Töne weiterhin nach Weltschmerz klingen. Das bleibt hoffentlich…
Weiter →

 – 12.07.2016
Bildschirmfoto 2016-07-12 um 14.51.56

Diffus kann man diese Farbe nun wirklich nicht nennen, auch wenn sie zwischen Gelb und Orange schwer auszumachen ist: Eidottergelb knallt, vermag sogar in den Augen zu schmerzen. Doch sie macht auch gute Laune, erinnert an Frühstück, Sonnenuntergang und vergangene Tage im Charme eines orangefarbenen Retrofilters. Selten vermählt sie sich harmonisch mit Hauttönen und vielleicht…
Weiter →

 – 08.07.2016
basalt Bar, Foto: Tabea Mathern

Im März eröffneten die beiden Freunde Kieran und Matthias eine so gewagte wie einzigartige und obendrein wunderschöne Bar in Berlin. Wo sich früher eine Location mit dem großartigen Namen Kartenspiel International befand, die wohl dem Zeitgeist weichen musste, ist heute das basalt. Auf der Utrechter Straße im Wedding – womit schon ein Wagnisfaktor genannt sei. Schließlich…
Weiter →

« »